Java-Wiederholung


  • Eine Java-Klasse hat einen Namen und enthält die passenden Methoden und Attribute.
  • Vererbung bedeutet, dass mindestens 2 Klassen vorhanden sind. Die Oberklasse ist ganz normal. Die Unterklasse erbt durch das Schlüsselwort extends. Erben bedeutet, dass sie alle Attribute und Methoden der Oberklasse bekommt.
  • Eine Schnittstelle ist eine Klasse mit dem Schlüsselwort interface. Sie enthält nur Methodennamen ohne Implementierung. Das Interface muss durch andere Klassen konkretisiert werden. Das geschieht durch das Schlüsselwort implements und die Ausformulierung der Methoden. So kann sichergestellt werden, dass bei Implementierung des Interface alle Methoden vorhanden sind. 
  • Sichtbarkeit bezieht sich auf public und private bei Java-Klassen. Meist sind die Attribute private und die Methoden, die den Zugriff darauf regeln (Getter und Setter) public. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen