Einen veränderbaren zusammengesetzten Datentyp machen

Einen veränderbaren zusammengesetzten Datentyp macht man wie ein normales Record. Der Unterschied ist nur, dass es heißt: define-record-procedures-2. Zudem werden die Selektoren eingeklammert und bekommen neben dem Namen auch einen eigenen Mutator, der seinerseits set-name-sn! heißt.

Bei den Signaturen ist es so, dass sie grundsätzlich gleich bleiben und nur noch zusätzliche für die Mutatoren hinzukommen. Diese bekommen den Ausgangsdatentyp und den benötigten Typ für den Selektor und geben unspecific aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen