Der ADT

Um eine Signatur Sigma für einen abstrakten Datentyp (ADT) zu erstellen, werden die einzelnen Funktionsnamen angegeben und Zahl und Typen der Eingaben und Ausgaben.

Um allgemeine Gleichungen zu erstellen, werden die Funktionen mit Variablen aufgerufen und das Ergebnis als Gleichung hingeschrieben.

Die Signatur soll zeigen, welche Funktionen der ADT bereitstellt. Die allgemeinen Gleichungen zeigen, wie damit umgegangen werden soll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen